Hauptmenü

Mittwoch, 6. August, „Camping Südstrand“ in Meeschendorf bei Familie Bumann

Lesung 20140806 Bumann 4671 bearb 1400pxLesung 20140806 Bumann 4685 Hans Grunst 1400pxIm Wonnemonat August starteten wir die Lesereihe im sogenannten „Hexenhaus“ bei Familie Bumann. Durch die charmante Location auf dem Campingplatz Südstrand in Meeschendorf wurde die Lesung auch für mich zu einem besonderen Erlebnis.

Hans Grunst war wie immer Ehrengast. Er war derjenige, der Ende der 60er Jahre unwissentlich die Todesgrube im Inselosten aushob und später mit Kriminalbeamten die zersägten Leichenteile zweier Frauen darin entdeckte. In vielen Teilen des Buches sind seine Erzählungen eingearbeitet worden.

Das Cover des Buches „Der Blaubart von Fehmarn“ ziert ein Mordopfer. Titelmodell und Freundin, Kerstin Stegemann, ist jedoch höchst lebendig und erfreut sich bester Gesundheit. Sie war, wie Zeitzeuge Hans Grunst, bei nahezu jeder Lesung dabei und schenkte an diesem Abend den selbstgemixten „Blutcocktail“ an die Besucher aus.
Auch wurde diese Lesung mit der Bildershow und dem NDR-Fim "Zeitreise" durch Verlegerin Claudia Czellnik begleitet.

Im Anschluss an die Lesung war Hans Grunst auf Bitten einiger Gäste sogar bereit, Bücher zu signieren. Wer an diesem Abend ein Buch erwarb, wird für immer ein ganz besonderes in seinem Regal stehen haben.

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

FacebookRSS