Hauptmenü

Lesung am 25. Juli 2016 mit Ulricke Roland, Hans Grunst und Kerstin Stegemann

Am 25.07.2016 hatten wir wieder Ulricke Roland bei der Lesung "Der Blaubart von Fehmarn" zu Gast. Auch konnten wir unseren lieben Zeitzeugen Hans Grunst begrüßen und beide berichteten nach der bebilderten Lesung von ihren Erlebnissen. Aus dem vorwiegend weiblichen Publikum kamen wieder viele interessierte Fragen, die den Abend sehr bereichert haben. Und wir freuen uns, dass unsere "Leiche" von dem Titel des Buches höchst lebendig im roten Kleid auch dabei war. Die Lesung fand in den Räumen des Tourismus-Service Fehmarn an der Südstrandpromenade statt.
Am nächsten Tag waren Autorin Nadine Witt und Verlegerin Claudia Czellnik mit Ulricke Roland auf der Insel unterwegs - es war ein schöner Tag!
Nadine Witt: "Ein Besuch von Ulrike ist immer etwas ganz Besonderes. Zwischen uns herrscht ein vertrautes Gefühl, als würden wir uns schon ewig kennen.
Das Spannende dabei: Stets fallen ihr neue Details ein, an die sie sich erinnert, obwohl die Ereignisse inzwischen über 45 Jahre zurückliegen. Am Tag nach der Lesung fuhren wir zusammen mit Claudia Czellnik zu allen markanten Orten, bei denen Ulrike in ihrer Vergangenheit besondere Verbindungen hatte.
Eine Besichtigung der ehemaligen Nerz- und Geflügelfarm, wo sie damals auf dem Hochsitz mit ihrem Arwed das Wild beobachtete, standen ebenso auf dem Programm, wie eine Fahrt zu dem besagten Bungalow in Marienleuchte, in dem zwei Frauen einen grausamen Tod fanden.
Doch es gibt auch schöne Momente, an die sie sich gern zurückerinnt. Schwärmen tut sie beispielsweise oft von der Rapsblüte auf Fehmarn oder wie sie der Tochter des Tankstellenwärters Hans Grunst das Laufen beigebracht hat.
Ich freue mich schon sehr auf ihren nächsten Besuch ☺!"

Lesung 20160725 TSF 7135
Lesung 20160725 TSF 7140
Lesung 20160725 TSF 7141
Lesung 20160725 TSF 7142
Lesung 20160725 TSF 7157
 
Lesung 20160725 TSF 7164
Lesung 20160725 TSF 7193
 

 

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

FacebookRSS