Hauptmenü

Nadine Witt

Einladung zu BæltKunst 2

Spannende Geschichten, faszinierende Bilder oder Schmuckstücke aus Bernstein und alten Kuhzähnen … Rund 40 Akteure von Fehmarn aus den Bereichen Malerei, Objektkunst, Schriftstellerei, Musik, Keramik und Kunsthandwerk setzen sich regelmäßig seit knapp zwei Jahren in der ehemaligen Schule Petersdorf zusammen, um sich untereinander auszutauschen. Daraus entstand der gemeinsame Name „FehmarnKultur“.

Mit einer Großveranstaltung steigen die Akteure ein ins neue Jahr. Am Wochenende des 24. und 25. Februars 2018 möchten die Kunstschaffenden mit Ausstellungen, Workshops, Musik oder Lesungen ihre Werke präsentieren und ins Gespräch kommen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, den 24. Februar 2018, um 14:00 Uhr statt. Ab diesem Zeitpunkt sind die Türen geöffnet bis 19:00 Uhr und am Sonntag in der Zeit zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr in der Schlagsdorfer Straße 5 in Petersdorf.

Zu diesem „kultKit“-Projekt wurden elf dänische Künstler eingeladen, daran teilzunehmen. Dank der Hilfe von Susan Daniels aus Rødby und Claudia Czellnik aus Burg/ Fehmarn konnten die deutsch-dänischen Kontakte vermittelt werden. Der Transfer sowie die Übernachtungsmöglichkeit wird unterstützt und finanziert vom Umweltrat der Stadt Fehmarn.

PlakatVita Nadine Witt

weiterlesen ...

Verlobte des Frauenmörders Imiela meldet sich zu Wort - Treffen mit Ulrike Roland in Hamburg

Ulrike Roland 26.10.2017 HamburgVier Stunden lang saßen wir in einem Hamburger Restaurant und wurden es nicht müde, uns angeregt miteinander zu unterhalten.

Eine schlimme Zeit durchlebte Ulrike Ende der 60er und Anfang der 70er, ein wahres Martyrium. So oft haben wir einander schon getroffen, telefonieren auch heute noch regelmäßig. Aber sie jammerte oder beklagte sich nie.

In den Jahren nach ihrer Untersuchungshaft und dem ganzen Presserummel versuchte sie stets, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Heute lebt sie in einfachen Verhältnissen, strahlt aber dennoch eine tiefe Würde aus. Ich empfinde es immer wieder als erfrischend, Ulrike Roland zu treffen. Man kann gar nicht anders, sie ist eine Frau, die man einfach in sein Herz schließen muss. In ihrer bescheidenen und liebenswürdigen Art ist sie uneingeschränkt freundlich zu jedermann, dem sie begegnet.

Für alles und jeden findet sie offene Worte. Sogar über sich selbst.

 

Es waren die schönen Momente, an die sie sich zurückerinnerte. Diese nahmen den ganzen Raum in ihrer Gedankenwelt ein, malten sie bunt und ließen Erinnerung aufkommen, in denen das Licht heller strahlte, als es in Wirklichkeit der Fall war.

Ich fragte mich: Kann man den anderen Teil einfach so ausblenden? Kann ein Mensch blind sein gegenüber den Erlebnissen, die Trauer, Enttäuschung, Unsicherheit oder Unverständnis hervorriefen? Oder tut er es, um sich einfach nur selbst zu schützen?

Arwed tat Dinge, die Ulrike nicht verstand, aber sie hinterfragte sie auch nicht. Sie tat, was er von ihr verlangte, als wolle sie um jeden Preis an ihrem Glück festhalten.

weiterlesen ...

Präsentation neuer Texte aus dem zweiten Buch - Veranstaltung „Vier Jahreszeiten“ mit „FehmarnKultur“

Werbung Liebevoll_FehmarnKultur 2017Am Nachmittag der Veranstaltung war ich sehr aufgeregt. Lesungen hatte ich seit der Entstehung von „Der Blaubart von Fehmarn“ bereits einige. Doch dieser Tag sollte ein besonderer für mich sein. Denn ich hatte vor, zwei Textpassagen vorzulesen, die ich aus dem zweiten Buch herauskopiert hatte, das sich aktuell noch in seiner Entstehung befindet.

Claudia Czellnik führte souverän durch das abwechslungsreiche Programm. Vor allem die Vielseitigkeit des Nachmittags fand ich sehr interessant. Verschiedene Kunst- und Kulturschaffende Fehmarns präsentierten ihre unterschiedlichen Werke. Mit den eigentümlichen Klängen eines Didgeridoo wurde die Veranstaltung eingeläutet. Gänsehaut pur. Danach gab es ein Wechsel zwischen lustigen Gedichten, Kurzgeschichten, musikalischen Einlagen mit dem Didgeridoo oder Erklärungen über die Techniken von Aquarellen oder Ölmalerei passend zu jeder Jahreszeit.

Zu jeder Jahreszeit las ich jeweils im Wechsel einen Text aus „Der Blaubart von Fehmarn“ und aus dem zweiten Buch:

 FrühlingSommer_FehmarnKultur2017Herbst_FehmarnKultur2017Winter_FehmarnKultur2017

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

FacebookRSS